Vatikanführung: Petersdom mit Kuppelbsteigung bei Morgengrauen
Dauer: 3 Std

Private Stadtführung in der deutschen Sprache

Wer möchte bei seinem Romaufenthalt nicht die berühmteste Sehenswürdigkeit der Stadt besichtigen und das möglichst ohne Warteschlangen und Menschenmassen? Auch wenn Sie im Urlaub sind: stehen Sie einen Tag etwas früher auf, um etwas Einmaliges zu erleben: die Stimmung auf dem Petersplatz am frühen Morgen, den Sonnenaufgang auf der Kuppel des Petersdoms und die unzähligen Kunstschätze und Sehenswürdigkeiten in der Kirche. Wenn Sie am Ende der Führung die kilometerlange Schlange am Petersdom sehen, können Sie mit einem erfüllten Lächeln zu einem kleinen Schläfchen ins Hotel zurückkehren.

Petersplatz Vatikan Anblick Panorama Morgengrauen
Hervorragender Anblick: der Peterplatz am Morgengrauen

Der Petersdom und die Kuppel

Die Kuppel des Petersdom, mit deren Planung Michelangelo im Jahr 1546 begonnen hatte, gehört mit ihren 41,50 Meter Durchmessern mit zu den größten Kuppeln der Welt. Um so eindrucksvoller ist es wenn Sie beim Aufstieg auf die Spitze des Petersdoms diese Dimensionen hautnah erleben können. Mit dem Fahrstuhl können Sie bequem zum Kuppelinnenraum gelangen. Von dort aus sind es dann nochmal 320 Stufen durch die Kuppelschalen hindurch bis zur Laterne, von wo aus Sie ein atemberaubender Ausblick auf die berühmtesten Sehenswürdigkeiten Roms erwartet.

Die Sehenswürdigkeiten im Petersdom

Wenn man den Petersdom von seinen Sehenswürdigkeiten aus betrachtet, könnte man ihn als Museum bezeichnen. Ohne eine Führung zu den wichtigsten Kunstwerken, könnte man sich in den immensen Räumen sicherlich schnell verlieren. Folgendes werden Sie während der Führung unter anderem besichtigen: die Porta Santa (heilige Tür), die Porphyrplatte, auf der im Jahr 800 die Krönung Kaiser Karl des Grossen stattgefunden hat, die Grabmäler Papst Johannes Paul II, Papst Johannes XXIII., Papst Paul I. (der nach knapp 30 Tagen angeblich vergiftet wurde) und die kunstvollen Gräber Papst Gregor XIII. und Papst Alexander VII. Ausserdem: die Pietà von Michelangelo, der Baldachin Berninis, die bronzene Statue und natürlich das Grab von Petrus.

Warum findet die Stadtführung bei Morgengrauen statt? Für wen ist diese Führung geeignet?

Die Führung findet am frühen Morgen statt, da man so die Möglichkeit hat, ohne Warteschlangen in den Petersdom und auf die Kuppel zu gelangen. Ausserdem ist es ein ganz anderer Genuss dieses architektonische Meisterwerk fast exklusiv erleben zu dürfen.
Die Führung ist für alle geeignet. Ausnahme bilden Personen mit Höhenangst oder starker Klaustrophobie.

Was kostet die Eintrittskarte für den Petersdom?

Der Petersdom kostet keinen Eintritt. Für die Kuppel zahlen Sie direkt vor Ort:
wenn Sie alle 551 Treppen zu Fuss laufen: 6,00 € pro Person
Wenn Sie einen Teil mit dem Fahrstuhl fahren und dann noch 320 Treppen laufen: 8,00 € pro Person

Was bedeutet „private“ Führung?

Private Führung bedeutet, dass nur Sie und keine anderen Personen an der Führung teilnehmen.

Was kostet diese Führung und wie lange dauert sie ?

Die Führung dauert ca. 2,5 Stunden.

Preis pro Führung: ab 200 Euro

Darf ich während der Führung im Petersdom fotografieren?

Im Petersdom darf jederzeit fotografiert werden

Bietet Romamirabilia auch andere Führungen durch den Petersdom an?

Wenn Sie den Petersdom ohne Warteschlangen lieber zu einer anderen Tageszeit besuchen möchten, empfehlen wir Ihnen unsere Führung in die vatikanische Museen mit Sixtinischer Kapelle.

Rezensionen

Wird empfohlen von: