Die Farnese in Caprarola

Dauer: 2 Std

Der kleine Ort Caprarola verdankt seine Berühmtheit heute in erster Linie dem Palazzo Farnese, dessen monumentale Baustruktur die umliegende Landschaft dominiert. Der Bau des Palastes wurde im Jahr 1530 im Auftrag des Kardinals Alessandro Farnese von Antonio da Sangallo begonnen. Nach der Ernennung Alessandro Farneses zum Papst Paul III. im Jahr 1534 wurden die Arbeiten unter seinem Neffen Alessandro weitergeführt, der nach dem Tod da Sangallos (1546) Vignola zum Architekten berief. Im Inneren treffen wir auf eines der bedeutendsten Zeugnisse der italienischen Freskomalerei des späten 16. Jahrhunderts, darunter Werke von Federico und Taddeo Zuccari, Antonio Tempesta, Raffaellino da Reggio, etc. Die wunderschönen Gärten, die von Jacopo del Duca und Girolamo Rainaldi konzipiert wurden, beeindrucken nicht nur allein wegen ihrer genialen Anlage, sondern auch wegen der vielen wunderschönen Brunnen, Statuen, Nischen und Loggien.

Rezensionen

Wird empfohlen von: