Die ersten Zisterzienser in Italien
Dauer: 3 Std

Die Bedeutung der Abteikirchen von Fossanova und von Casamari liegt darin begründet, dass sie die frühesten Zisterzienserkirchen in Italien sind. Um 1100 formierte sich der Zisterzienserorden als Protestbewegung gegen die in Prunk und Pracht lebenden Benediktinermönche. Es entstand ein neues Mönchtum, das sich auf Armut, Einfachheit und eine tiefe, nach innen gewandte Religiosität berief und die Kultur des Hochmittelalters entscheidend prägte. Gold, Silber, bunte Glasfenster und prächtige Wandmalereien wurden aus dem Kirchenraum verbannt, die Schönheit des Einfachen propagiert. Die Kirche sowie die Räumlichkeiten der beiden Klosteranlagen, die jeweils um einen wunderschönen Kreuzgang angelegt sind, liefern einen suggestiven Eindruck des zurück gezogenen Lebens der Zisterziensermönche und bieten somit ein ideales Ausflugsziel für diejenigen, die die Ruhe lieben.

Rezensionen

Wird empfohlen von: